Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Oase Ain Khudra

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Sinai
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 18.09.2007, 14:47    Titel: Oase Ain Khudra

2005 verschlug es mich als Tauchschülerin nach Dahab.

Dahab (und der ganze Sinai) bietet aber weit mehr als nur Tauchen. Obwohl das allein schon berauschend schön ist.

Zum Beispiel ein Wüstentrip, der als 1 bis 14 Tagestour angeboten wird. Ich habe damals die ein Tagestour gemacht. Es war unglaublich.

Am letzten Märztag hatte eine dort seit Jahren lebende Deutsche für uns einen individuellen Ganztages Wüstentrip organisiert.

Ich liebe die Wüste und wenn jemand zu mir sagt: „Da gibt es doch nicht außer Sand“, dann hat er m. E. kein sehr ausgeprägtes Wahrnehmungsvermögen. Aber so verschieden die Menschen sind, so verschieden sind ihre Auffassungen.

Los gehts:
Die Wüste rief! Nach dem Frühstück in unserem Open Air Zimmer, hieß es schnell den Rucksack schnappen und ab die Post.



Von unserem Hotel aus fuhren wir pünktlich um 8h in Richtung Wadi Gazalla ab. Geplant war, für die die es sich zutrauten, eine Wüstenschiffwanderung durch den White Canyon und der Besuch einer Beduinenoase.
Für mich stand fest: Auf ein Kamel setze ich mich nicht und hatte dies schon bei den Vorgesprächen angemerkt. Die Tiere sind mir einfach "zu hoch". Schon auf einem Hocker zu stehen, fällt mir schwer.

Mit zwei Jeeps düsten wir los. Bis zu einem Camp, an dem die Kamele auf ihre Reiter warteten, passierten wir zwei Polizeistationen.





Erst hatte ich befürchtet, dass es eine der üblichen Touri-Veranstaltungen werden würde. Diese „Negativgedanken“ lösten sich aber sehr schnell in Luft auf, denn unsere Kl. Gruppe splitterte sich ganz fix von den anderen ab. Die Mutigen unter uns suchten sich ein Tier aus. Ich blieb im Camp, wurde mit herrlichem Tee versorgt und brachte den Beduinenkinder das Luftballonaufblasen bei.



Zwanzig Minuten später fuhr ich mit meinem Fahrer Selem auch los. Was nun folgte ist kaum zu beschreiben. So etwas kannte ich nur aus den TV. Es ging hoch und runter. Selem gab Vollgas, schaltete Allrad dazu und düste die Sandberge hoch. Auf den Spitze angekommen, ging es in Schlenkerfahrt wieder runter. Paris – Dakar ist ne Butterfahrt dagegen.
Vorbei an bunten, bizarren Steinformationen und endlosen Dünen.



Es fällt mir schwer meine Faszination in Worte zu fassen. Ich denke keine noch so wortreiche Beschreibung kann die wirkliche Schönheit der Gegend wiederspiegeln. Der ewige Wind formte den weicheren Kalksandstein zu bizarren Skulpturen, hier sieht es aus wie in einem riesigen Freilichtmuseum.



Meiner Meinung nach darf man die Wüste nicht nur sehen, man muss sie riechen und / oder auch fühlen.

Aus einer Landschaft aus Sand, Geröll, vereinzelten Tamarisken- oder auch Akazienbäumen an den tieferen Stellen der Wadis und verdorrter Büsche wurde langsam ein Tal. Dann sah ich von weitem sehr intensives Grün.



Schon 2003, als wir aus der Wüste ins Niltal bei Luxor einfuhren hatte ich das Gefühl, das Grün in Ägypten ist grüner und intensiver als das bei unseren Pflanzen zu Hause.
Dieses herrliche Fleckchen Erde schmiegt sich an einen Schutz gebenden Bergkessel an. An der Einfahrt von „Ain Khudra“ (grüne Oase) lagen frischgepresste Backsteine.
Mit dem Lebensnotwenigen H2O wird die Oase durch eine elektrische Pumpe versorgt, diese schien nicht richtig dicht zu sein, denn um sie herum hatte sich eine satte kleine grüne Wiese gebildet. Das frische Quellwasser versorgt u. a. auch die vielen Dattelpalmen in dieser sonst so kargen Landschaft.
Ain Khudra ist aber nicht nur ein hübscher Flecken Erde, sondern auch geschichtlich von Bedeutung: Über Jahrhunderte hinweg diente sie als wichtiger Rastplatz für Pilger, auf ihrem Weg von Jerusalem nach St. Katharine.



Als wir uns den Hütten näherten, kamen Kinder angelaufen, hießen uns Willkommen und tanzten um uns herum. Wieder eine Horde kleiner strubbeliger, verfilzter Köpfe mit Rotznasen, die den Jeep bis zu seinem Standplatz begleiteten.
Hätte ich gewusst was auf mich zukam, hätte ich von zu Hause viel viel mehr Kinderbekleidung mitgebracht. Denn auch hier, genau wie in der Sieglung in Dahab, wird sie dringend benötigt.
Süßigkeiten sind zwar bei den Kids heißbegehrter, aber nicht wirklich ratsam. Wegen der Abgeschiedenheit der Oasen und den unzureichenden hygienischen Bedingungen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn mal ein fauler Zahn Schmerzen verursacht.



Wieder waren die mitgebrachten Luftballons - der Hit. Erst jetzt hatte ich eine kleine Vorstellung was u. a. benötigt wird und kann die nächste Reise gut, anders oder zumindest besser planen.

Größere Kinderspielzeuge aus Kunststoff, wo der Sand die Räder nicht gleich zum Stillstand zwingt und Puppen, sind auch einen Gedanken wert. Sehr gern werden auch Seife und Hygieneartikel genommen. Zum Beispiel die kleinen Reisepackungen, wie Creme, Seife oder Shampoo, die es bei uns in jeden Drogeriemarkt gibt.

Eine knappe Stunde nach uns - kamen die KamelreiterInnen ziemlich erledigt und mit hoch roten Gesichtern in der Oase an. Sie beschrieben die „Reise“ als gigantisch, aber auch recht anstrengend. Am besten hatten es die 4 Kinder verkraftet.

Mittagspause: Mit ihren bescheidenen Mitteln hatten die OasenbewohnerInnen herrliche landestypische Gerichte für ihre Gäste gezaubert und boten uns anschließend eine duftende Shisha an. Herrlich!!



Ich könnte die Aufenthaltsdauer in der Oase kaum in Stunden ausdrücken.
Ain Khudra - klein und abgeschieden, scheint hier die Zeit seit hunderten von Jahren stehen geblieben zu sein, man verliert jegliches Zeitgefühl.

Unser Tag war ja noch nicht zu Ende, da kommt nach was Wink
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!


Zuletzt bearbeitet von maherba am 12.12.2008, 10:50, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
iris




Anmeldedatum: 11.09.2007
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 19.09.2007, 12:12    Titel:

Hallo maherba,

da hört sich super an. Ich freue mich schon auf die Bilder Cool

lg iris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jacky




Anmeldedatum: 01.08.2007
Beiträge: 60
Wohnort: hurghada

BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 20:16    Titel:

hallo maherba

danke für deinen bericht, er gefällt mir sehr gut und ich schliesse mich iris an und warte natürlich jetzt auch auf die bilder Very Happy

liebe grüsse
_________________
lebe dein leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 21.09.2007, 13:54    Titel:

Teil Zwei:

Irgendwann brachen wir auf. Unser Weg führte wieder über Stock und Stein. Auf den hinteren Sitzbänken saßen wir uns gegenüber. Es dauerte meist nie lange, dann bildet sich in der Mitte des Wagens ein “Beinesalat“, der bei jedem Halt neu sortiert werden musste. Auf gerader Strecke lieferten sich die beiden Jeeps ein Wettrennen. Wir hatten Mühe uns festzuhalten. Aber in keiner Sekunde hatte ich Bedenken. Selem war ein guter Fahrer und das hatte ich ihm schon zu verstehen gegeben.



Andy der „Jungspund“ aus Fulda rief in seinem Übermut Yalla – Yalla!!
Die „Menge“ johlte.

Aber solche Worte können, wenn sie in gar zu übermütige ägyptische Ohren gelangen - schon mal riskant werden.

Keine Satire:
Der Intelligenzquotient seiner Gäste interessiert den Fahrer nicht die Bohne.
Es handelt sich hier schließlich um "Gäste", die den Gesetzen der ägyptischen Gastfreundschaft unterliegen, und wenn diese so erpicht sind, den rasanten Fahrstil eines echten ägyptischen Minibus- oder Jeepfahrers zu erproben, dann darf ihnen das nicht verwehrt werden. Logisch!! Oder??
Außerdem muss man ja zeigen, wie viele „muntere Pferdchen“ unter der Haube seines japanischen Flitzers wiehern.
Schließ0lich hält Allah seine schützenden Hände über die seinen!!


Ist bei uns ja nicht sooo viel anders. Nur das bei uns meist von Schutzengeln die Rede ist.



Unsere nächste Station war eine riesige Sanddüne. Der Wind fegte uns den Sand der massen um die Ohren, das er sich wie Nadeln anfühlte. Nun mussten wir mussten uns doch noch vermummen.
Wieder fällt es mir nicht leicht das zu beschreiben. Jeder, der dabei war weiß ganz sicher was ich meine. Weißer Sand, dunkle Steine und ein Blick, der unsagbar schön war. Die Düne „El Hadudeh“ ist eine Seltenheit in dieser überwiegend felsigen Landschaft.

Die Gruppe teilte sich. Ich fuhr mit dem Jeep zum nächsten Treffpunkt. Vorbei an einem Kamelskelett und vielen unbeschreiblichen Gesteinsformationen, einigen alten Ölfässern und anderem Unrat was der Mensch halt immer so achtlos irgendwo hinwirft.

Unsere letzte Station war der Besuch von runden Steinhäusern, von denen keiner weiß wie alt sie wirklich sind, oder wer die Architekten waren. Sie nennen sich Nawamis und könnten von den Nabatäern, die auch Normaden waren, gebaut worden sein. Nach Meinung der Archäologen stammen sie etwa aus der Zeit um 3.000 v.Chr. Es wird angenommen, das es sich um Grabbauten handelt. Sie haben die Form eines Bienenkorbes. Ich schätzte sie ca. 2 - 2 1/2 m hoch, sie bestehen aus einer runden Doppelmauer, welche aus flachen Steinen gelegt und oben mit einer großen steinernen Dachplatte abgedeckt ist.



Diese Beduinenfrau tauche wie aus den nichts auf und versuchte selbstgemachte Perlenketten an uns zu verkaufen.



Auf der Rückfahrt war es seltsam still im Jeep. Die vielen herrlichen Eindrücke haben uns fast erschlagen.

Wieder war ein Tag - wie kein anderer zu Ende gegangen, den ich nie vergessen werde.

Wink
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!


Zuletzt bearbeitet von maherba am 24.09.2007, 18:10, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jacky




Anmeldedatum: 01.08.2007
Beiträge: 60
Wohnort: hurghada

BeitragVerfasst am: 21.09.2007, 20:18    Titel:

danke maherba für die ersten bilder, gefallen mir gut

wenn man wüste hört denkt man immer an sand und riesige dünen, aber wenn man diese felsformationen sieht - ist schon komisch, aber sehr schön.

ich hab bei einem flug nach hurghada die wüste aus dem flugzeug fotografiert wie sicher jeder mal Smile und wenn ich die bilder gezeigt hab wollte keiner glauben das das die wüste ist

jacky
_________________
lebe dein leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 24.09.2007, 16:25    Titel:

Es konnte leider nur eine kl. Auswahl von Bildern werden.

LG
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
suseneu




Anmeldedatum: 10.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11.12.2008, 22:32    Titel:

Hallo maherba,
dein bericht klingt super !
Meinst du man kann diesen Ausflug auch von Sharm aus Buchen ?
Bin vom 21.12-4.1.09 da und das wäre geanu das richtige für mch !!
Liebe Grüße,
suseneu Very Happy Razz Cool Laughing Very Happy Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 12.12.2008, 23:47    Titel:

Liebe suseneu,

ganz sicher kannst du das.

Die Dahableute würde es auch organisieren, hab nachgefragt. Aber die Kosten würden dann natürlich in die Höhe gehen. Das wäre unrealistisch.

Wenn du z.B. einen Ausflug in den White Canyon buchst, da könnte oder sollte die Oase Ain Khudra oder auch Hudra (die Schreibweisen sind unterschiedlich Confused ) - dabei sein.

viel Glück
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
suseneu




Anmeldedatum: 10.12.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 13.12.2008, 01:22    Titel:

Hallo maherba,
danke für deine schnelle Antwort !!
Klar kann ich einen organisierten Ausflug dahin buchen´.
Aber eigentlich habe ich keine große Lust mit anderen 10-30 Leuten ein Pflichtprogramm zu buchen.
Lieber wäre mir ein ortkundiger Führer mit Liebe und Spass an seiner Arbeit, der uns individuell dahin bringen kann, wo wir hin wollen, bzw. dahin wo wir noch gar nicht wußten, dass wir dahin wollen.
Klingt vielleicht etwas chaotisch, aber obwohl wir pauschel nach Sharm reisen, wollen wir nicht Ägypten nicht nur "pauschal sehen".
Falls du uns einen Tip geben kannst, wie man an einen "seriösen" Fahrer kommt, sag mir bitte Bescheid !!!
Alles Liebe,
suseneu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 14.12.2008, 11:04    Titel:

suseneu hat Folgendes geschrieben:
Klingt vielleicht etwas chaotisch, aber obwohl wir pauschel nach Sharm reisen, wollen wir nicht Ägypten nicht nur "pauschal sehen"


Neenee, das kingt gut. Leider kenn ich in Sharm niemanden, nur in Dahab Confused
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Sinai Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Oase Fayum maherba Reise-Videos 1 16.05.2013, 17:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oase Dachla maherba Oasen und Wüsten in Ägypten 8 16.12.2011, 22:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ethnologisches Museum in Al Quasr - O... maherba Ägypten-Fotos 1 21.11.2011, 15:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Besuch beim Künstler Badr Abdel Moghn... maherba Reiseberichte Ägypten 3 30.05.2011, 13:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ostraka Fund in der Oase Fayum khadija Oasen und Wüsten in Ägypten 0 02.01.2011, 20:18 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Oase Ain Khudra