Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neue Auflagen fürs handgepäck

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Reisen in Ägypten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LadyJulia




Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 154
Wohnort: Safaga

BeitragVerfasst am: 03.03.2007, 17:50    Titel: Neue Auflagen fürs handgepäck

Ab dem 1. März unterliegen alle aus Ägypten abgehenden internationalen Flüge – ungeachtet ihres Zielflughafens und der Nationalität – den aktuellen EU-Auflagen, was die Mitnahme von Flüssigkeiten an Bord betrifft.

Die Richtlinien für erlaubte Flüssigkeiten lauten wie folgt: Behälter mit bis zu max. 100 ml Fassungsvermögen in transparentem, wieder verschließbarem Plastikbeutel der Größe 20x20 cm. Pro Person ist nur ein Beutel erlaubt. Die Mitnahme flüssiger Medikamente setzt die Vorlage eines Attests oder einer ärztlichen Verschreibung voraus, die auf Ihren Namen ausgestellt ist. Flüssige Babynahrung muss auf Aufforderung vor Ort von Ihnen geöffnet und gekostet werden.

Haben die Passagiere die Sicherheitskontrollen durchschritten, steht es ihnen frei, Flüssigkeiten im Duty-free-Shop des Flughafens zu erwerben, insofern sie die Zollbeschränkungen einhalten.

http://www.goredsea.com/de_magazine-currentissue-redsealiving+3.aspx?monthid=march2007

Eine Gute Homepage... viele Informationen!
_________________
sonnigen Gruss aus Safaga
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
Diver




Anmeldedatum: 11.02.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 22:37    Titel:

Hallo Julia

Das sind wirklich tolle Auflagen für die Sicherheit ich binn heute aus Ägypen zurückgekommen und habe mich daran gehalten keine Flüsigkeiten im Handgepäck, allerdings muste ich feststellen das in Hurghada nicht richtig kontroliert wird. Nach der kontrolle waren etliche leute mit Getränken die nich im Duty-free-Shop gekauft wurden ja selbst im flugzeug habe ich neber einer frau gesesen die eine flasche wasser dabei hatte. Auf meine frage sagte sie "die haben dass nicht richtig kontrollirt!"

Meine Meinung ist wenn jemand Sprengstoff egal in welcher form in den Flieger schmugeln will dann schaft er es auch es giebt immer lücken, mahl mehr und mahl weniger.

biss dann
Diver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LadyJulia




Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 154
Wohnort: Safaga

BeitragVerfasst am: 12.03.2007, 11:15    Titel:

Okay, ich denke, wenn Leute es "schaffen" Sachen mit in den Flieger zu nehmen, welche nicht erlaubt sind... okay... glueck gehabt, aber denn bitte nicht aufregen, wenn man irgendwann doch angehalten wird und diese Sachen am Flughafen lassen muss... Von wegen hat mit niemand gesagt... Ich habs einmal mitbekommen, da hat sich einer mit Handen uns Fuessen gewehrt seine Tasche aufzumachen, weil da irgendwas drin war, was und wie es ausgegangen ist hab ich nicht mehr n=mitbekommen, musste leider weiter... Vielleicht war es ja ein kleines Boembchen... und ich hatte Glueck das die Herren kontrolliert haben.
_________________
sonnigen Gruss aus Safaga
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kallimero




Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30.09.2007, 21:43    Titel:

Hallo!
Wir sind auch erst vor einigen Tagen aus Hurghada zurück und haben uns doch sehr über die Plakate gewundert, dass die Flüssigkeitenregelung auch dort gelten soll. Wir arbeiten beide am Hamburg Flughafen und machen dort den gleichen Job wie die Damen und Herren am Hurghada Flughafen. (Allerdings würden wir nach spätestens 10 Minuten gefeuert werden, wenn wir in Deutschland SO kontrollieren würden. Dann kann man es auch gleich lassen, jedenfalls wissen wir wovon wir sprechen, wenn wir sagen, in Hurghada könnte man alles (außer eine Shisha Wink ) mit nehmen. Unsere 2 x 1,5 Liter Flaschen Wasser haben wir nämlich in der Hand mitgenommen, kein Problem, dafür durften wir das Gestänge der Shisha nachträglich einchecken, warum weiß ich auch nicht, naja. Wir denken, dass die Hinweise auf die EU-Verordnung bezüglich Flüssigkeiten vielleicht nur eine Absicherung sind, für Beschwerden von Passagieren, die innerhalb der EU noch einmal umsteigen. Dann nämlich, wenn man von außerhalb der EU kommt und z.B. in Frankfurt umsteigt um weiter nach Dresden zu fliegen, wird man erneut kontrolliert und müsste alle Flüssigkeiten über 100ml wegwerfen! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was das immer für einen Ärger gibt. "Hat uns keiner gesagt" "Wo kann ich mich beschweren?" etc. Die Passagiere beschweren sich dann wiederum bei den Airlines und die wiederum bei den Flughäfen, was damit ganz einfach aus der Welt gschafft wird, indem man solche Schilder aufstellt. Der Flughafenbetreiber kann dann sagen: Wir haben Euch gewarnt. Das krasseste Hamburger Beispiel sind unsere Dubai-Flüge, wo wir pro Flug ca. 10 Flaschen teuersten Whiskey usw. wegwerfen müssen. Die Leute brechen teilweise weinend zusammen. Und dieses nur, weil in Dubai gesgt wird: "Klar, nimm mal alles mit". Die Beschwerdenflut danach ist unfassbar. Wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass es in Hurghada um die Sicherheit geht, so wie die Kontrollen da ablaufen. Ein anderer möglicher Grund wäre allerdings, dass, wenn die Fluggäste alle Getränke aus Angst vor der Kontrolle in die Tonnen werfen, der Flughafen natürlich mehr Umsatz macht. Bei den stundenlangen Wartezeiten, macht dies schon einiges aus. Cool

Wir haben übrigens beobachtet, dass der Verkäufer eines Cafes am Flughafen sich Flaschen aus den gelben Tonnen geangelt hat und schwupps unter die Theke zum Wiederverkauf gestellt hat. So kann man das natürlich auch machen Wink

Ich werde jetzt mal zu diesem Thema im Netz recherchieren. Vielleicht finde ich etwas darüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paulchen




Anmeldedatum: 15.08.2007
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 01.10.2007, 00:20    Titel:

Zunächst einmal zur Gründlichkeit der Kontrollen am Airport Hurghada:

Ich glaube es war im November 2006 oder vielleicht auch 2005, ist aber auch egal. Unser Handgepäck bestand aus einem Rucksack. Diesen hatte ich auch bei einem Delfinausflug mit und hatte ein Taschenmesser in einer der Außentaschen gesteckt, um mir einen Apfel schälen zu können. Als wir wieder im Hotel waren, habe ich so weit alles ausgepackt, aber an das Taschenmesser überhaupt nicht mehr gedacht.

Wir sind in Hurghada am Flughafen durch zwei "Sicherheitskontrollen" gegangen, es wurde nichts moniert. In Stuttgart angekommen, mussten wir zum Weiterflug nach Düsseldorf umsteigen und natürlich erneut durch die Sicherheitskontrolle. Nachdem mein Rucksack durchleuchtet war sagte mit einer der Kontrolleure, ich hätte ein Taschenmesser dabei. Ich habe ihn ausgelacht und ihn gefragt, ob er mich für so dumm halten würde, dass ich ein Messer im Rucksack mitnehmen würde, außerdem sei ich schließlich in Hurghada bereits zweimal kontrolliert worden. Offen muss ich gestehen, dass ich ein "ziemliches Fass" aufgemacht habe und einen Riesenspektakel veranstaltet habe. Ich war eh schon sauer, weil bei diesem Flug fast alles schief gegangen war. Mit vier Stunden Verspätung von Hurghada weg, in Stuttgart festgestellt, dass wir unseren Wohnungsschüssel im Safe hatten liegen lassen etc. Und dann kam mir dann noch der Typ mit dem Taschenmesser an. Ich habe also dann mit Wut nach der Aufforderung des Kontrolleurs meinen Rucksack ausgepackt, alles in eine Kiste geworfen und was war dabei? Ein Taschenmesser, wie peinlich. So viel zu den Sicherheitskontrollen in Hurghada.

Das mit den Getränken scheint mir ziemlich simpel zu sein. Habe ich Baraka dabei, interessiert das wohl niemanden. Aber wenn ich Coca Cola, Sprite oder Fanta im Rucksack habe, ist das schon viel interessanter. Unsere Wasserflasche hat an der Kontrolle niemanden interessiert, unsere Bekannte hatte aber eine Flasche Sprite im Gepäck, die musste sie abgeben. Wahrscheinlich können die Leutchen am Kontrollband damit ganz gut was anfangen, wenn man bedenkt, dass eine Flasche Sprite ja ein vielfaches dessen kostet, was man für eine Flasche Wasser bezahlt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
plha007




Anmeldedatum: 29.01.2007
Beiträge: 131
Wohnort: El Gouna

BeitragVerfasst am: 01.10.2007, 06:21    Titel:

Das Gestänge der Wasserpfeifen wird deshalb nicht an Bord akzeptiert, da es als (Stich)waffe verwendet werden könnte.

Was die Flüssigkeiten angeht, so wurde am Flughafen Hurghada recht spät mit diesen Kontrollen angefangen. Warum weiß ich nicht. Es gab Zeiten, da wurde ganz strickt kontrolliert und alles was irgendwie flüssig war heraus gezogen. Seit einiger Zeit sind diese Kontrollen wieder etwas lascher geworden. Warum weiß ich auch nicht. Mir wurde in den letzten Wochen mehrmals erzählt, dass auch in Europa darüber diskutiert wird, die Beschränkungen aufzuheben oder zu lockern. Aus finanzieller Sicht ist es für den Fluggast bestimmt besser, wenn er seine Getränke mit in den Flughafen nehmen kann, schließlich kosten die Getränke im Flughafen das 6-7 fache wie im Supermarkt in Hurghada.

Für die Flughafenangestellten wird dann allerdings wieder eine Harte Zeit anbrechen, schließlich konnten Sie sich mit allerlei Getränken aus den Sammeltonnen quasi umsonst versorgen bzw. habe ich auch schon gesehen, dass Fluggäste ihre Getränke ganz offiziell verschenkt haben.

Früher (vor den Flüssigkeiten) machten sich die Sicherheitsleute am Flughafen einen Spaß daraus, Wasserpfeifengestänge, Taschenmesser und Nagelscheren aus dem Handgepäck zu fischen. Und sie waren richtig gut darin. Seit einiger Zeit beobachte ich das allerdings nicht mehr in dem Maße. Seit einiger Zeit hat der Flughafen meines Wissens auch einen neuen Betreiber, vielleicht hat der neue Regeln ausgegeben. Generell habe ich den Eindruck, dass man in Hurghada (teilweise zurecht - z.B. was Gewichtskontrollen angeht) davon ausgeht, dass die Touristen mehr oder weniger nur das mit zurück nach Europa nehmen, was sie von dort auch mit gebracht haben. Und das muss alles sicher sein, schließlich wurden sie dort schon kontrolliert. Man geht wohl auch davon aus, dass die Dinge, die man in Ägypten kaufen kann nicht gefährlich werden können.

Die mit Abstand strengsten Kontrollen in Deutschland habe ich in Stuttgart erlebt. Ansonsten fliegen wir immer von München aus. Erst seit ein paar Monaten wird dort stärker kontrolliert. Zuvor waren die Kontrollen eher lax bzw. wurde auf Dinge geschaut, die nicht gefährlich waren (z.B. ein Pack Bücher - keine Ahnung warum) und die potentiell gefährlichen Dinge (z.B. eine recht spezielle Sparydose - vor der Flüssigkeitsregel) interessierte überhaupt nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kallimero




Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01.10.2007, 13:45    Titel:

Hallo!
Das mit dem Büchern kann passieren, da Bücher so aussehen können, wie z.b. ein Tetrapack Saft. Dann wird eben kurz nachgeguckt. Wie Ihr vielleicht aus der Presse wisst, werden wir vom Staat getestet. In letzter Zeit wird das immer mehr, dh. wenn man was durchgehen lässt, was die Tester eingepackt haben, können wir den Job verlieren. Daher wird oft nachgeguckt bei Dingen, die für Euch glasklar sind, wir sehen es ja aber nur Monitor und müssen uns eben vergewissern. Also bitte ein wenig Nachsicht, wenn sich jemand Eurer Handgepäck näher anschauen will. Auch ist es so, dass man am Monitor nicht alles klar identifizieren kann, man sieht ja nur ein Röntgenbild. Dann wird nachgeguckt um sicher zu sein, dass es weder ein Tester noch ein Terrorist ist. Das sollte in Eurem Sinne sein Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacklschorsch




Anmeldedatum: 25.01.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25.01.2008, 15:13    Titel: Plastik-Sackerl-Regelung

Die Regelung ist kommet für die Fische!
Gestern kam in RTL ein Bericht, es wurde seit Beginn der Kontrollen in Deutschland noch kein Tropfen Flüssigsprengstoff gefunden.

Darum unterstützt auch die Initiative für mehr Flugzeugsicherheit - und für die Aufhebung des Verbotes auf www.Flugzeugsicherheit.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kallimero




Anmeldedatum: 29.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30.01.2008, 23:07    Titel:

Hallo!
Im Grunde bin auch ich dafür, dass diese Regelung aufgehoben wird. Schließlich macht mir diese Sache viel Arbeit... Wink

Aber 1. haben die Fluggäste sind schon daran gewöhnt und abgefunden, ich hätte es auch nicht für möglich gehalten. Wir haben deutlich weniger Ärger mit Leuten, die ihr Wasser mitnehmen wollen, die meisten wissen es nun und halten sich daran.

und 2. Ich war auf dem Link und:
wieso schadet diese Regelung der Volkswirtschaft? Hä? Versteh ich nicht. Weil die Menschen einmal im Jahr eine Flasche weniger bei REWE kaufen oder wie? Auf der Seite ist zu lesen, dass es ein riesiger Schaden für die VW wäre, die Flasche zu kaufen und dann am Flughafen wegzuwerfen. Gekauft ist doch gekauft oder nicht? Und der Müll wäre ein großes Problem. Wie bitte? Es ist sicher nicht besser die Flasche in einem anderen Land zu entsorgen. Oder wie soll ich das verstehen? Das ist doch albern.
Mir ist nicht klar, was der Betreiber der Seite mir sagen will. Die Argumente sind jedenfalls haarsträubend. Mir kommt es so vor, als hätten sich eine handvoll Fluggäste geärgert, dass sie ihr ach so heiliges Shampoo abgeben mussten, weil sie, wie üblich, in der Flugzeugkabine duschen wollten... Question Und das nur, weil sie entweder keine Zeitung lesen oder zu stur sind, um Regeln zu befolgen. Frei nach dem Motto: "Geh dem Deutschen nicht ans Wasser, das verzeiht er dir nie!" Ich muss mich wiederholen: Das ist albern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Reisen in Ägypten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge neue Moschee in Sharm nagi Sharm El Sheikh 3 28.03.2017, 19:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Visaverlängerung neue Regelungen maherba Reisen in Ägypten 2 28.02.2016, 21:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ägypten plant neue Hauptstadt nagi Off-Topic - Dies und Das 17 14.03.2015, 10:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge neue Revolution? el_pharao News über Ägypten 23 24.01.2015, 13:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Gräber in Gizeh flori sonstiges zum alten Ägypten 0 02.11.2014, 18:16 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB | commvote.de
Wir empfehlen Ihnen TUIfly.com,
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum
Thema: Neue Auflagen fürs handgepäck