Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was ist von der Revolution geblieben
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> News über Ägypten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 30.11.2014, 11:40    Titel: Was ist von der Revolution geblieben

Was meint ihr - was ist von der Revolution, nach dem gestrigen Freispruchs für Mubarak und seine Söhne - wegen Mordes und Beihilfe - übrig geblieben?
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
Krystyna




Anmeldedatum: 27.06.2012
Beiträge: 131
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.11.2014, 17:37    Titel: Revolution

Ich denke, es war alles umsonst... Revolution ade! Was ist davon übrig geblieben? Ich sage... NICHTS.
Wieder hat das Militär das sagen und regiert mit einer harten Hand. Mubarak und seine Leute ziehen noch viele Fäden und somit ist alles beim Alten. Schade nur um die vielen Toten und um die Menschen, die nichts mehr haben weil sie ihre Existenz verloren haben. Es zeigt sich, dass Demokratie in Ägypten nicht möglich ist. Man braucht dort ihre Diktatoren.
Die Demonstranten gegen Mubaraks Freispruch, sind auf dem absteigen Ast.
Es tut mir so leid um die jungen Menschen, die ein neues Ägypten wollten... was ist mit ihnen passiert?
_________________
Eigener Wortlaut KK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
el_pharao




Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Kairo

BeitragVerfasst am: 30.11.2014, 20:18    Titel:

Die dritte Revolution in Ägypten bleibt aus

Der Freispruch für Ägyptens Ex-Diktator Husni Mubarak schürt die Wut des Volkes. Doch ein erneuter Aufstand gegen die Herrschenden am Nil ist nicht zu erwarten, die Armee ist zu mächtig und gefährlich.

"Wir brauchen eine dritte Revolution", forderten die Demonstranten am Samstagabend rund um den Tahrir-Platz in Kairo. Auf den Platz selbst kamen sie nicht. Der war hermetisch abgeriegelt. Ohnehin ist der Ort, an dem am 25. Januar 2011 der "ägyptische Frühling" begann, mittlerweile eine Baustelle. [...]

Quelle:

http://www.welt.de/politik/ausland/article134879695/Die-dritte-Revolution-in-Aegypten-bleibt-aus.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
el_pharao




Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Kairo

BeitragVerfasst am: 30.11.2014, 20:20    Titel: Re: Revolution

Krystyna hat Folgendes geschrieben:
Ich denke, es war alles umsonst... Revolution ade! Was ist davon übrig geblieben? Ich sage... NICHTS.
Wieder hat das Militär das sagen und regiert mit einer harten Hand. Mubarak und seine Leute ziehen noch viele Fäden und somit ist alles beim Alten. Schade nur um die vielen Toten und um die Menschen, die nichts mehr haben weil sie ihre Existenz verloren haben. Es zeigt sich, dass Demokratie in Ägypten nicht möglich ist. Man braucht dort ihre Diktatoren.
Die Demonstranten gegen Mubaraks Freispruch, sind auf dem absteigen Ast.
Es tut mir so leid um die jungen Menschen, die ein neues Ägypten wollten... was ist mit ihnen passiert?


Aegypten ist die Schande der Menschheit und an Ungerechtigkeit nicht zu uebertreffen. Ich schaeme mich, Aegypter zu sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Polarlicht




Anmeldedatum: 01.11.2012
Beiträge: 212
Wohnort: Winterthur

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 01:56    Titel:

Schämen, Ägypter zu sein?
Bei allem Respekt el-pharao, ich glaube, das ist nicht zwingend die richtige Reaktion. Sie nützt niemandem was, sie schadet Dir.

Ich war mit Johanna im Februar 2013 in Kairo, und am Sonntag Abend unterwegs, als der damalige US Aussenminister Kerry seinen Antrittsbesuch in Kairo machte und Demonstrationen die Innenstadt erschüttert haben sollen.
Wir standen im Stau - sonst nix. Gleichentags auch heftige Randale in Alessandria, gem. "Kairo TV" Berichterstattung.

Im Haus in dem ich damals Unterschlupf fand, ein internationaler Mix, war die Meinung sehr gespalten: Empfängt man Kerry als Freund oder als Feind. Herr Mursi, der damalige Staatspräsident, habe gemäss Schweizer Zeitungen damals, einige Tonnen Tränengas bei seinem Gast aus den USA bestellt. Und ein paar Millionen Dollar Entwicklungshilfe erhalten.

Ich meine, viele Leute wollten in der Revolution etwas anders machen. Aber jeder etwas anderes. Einige wollten eine Art Demokratie westlicher Art, andere einen kommunistischen Staat um den wenigen Reichen etwas vom Reichtum wieder abzujagen, Dritte einen muslimischen Staat westlicher Prägung, andere einen muslimischen Staat, unter der Führung der Religionsführer - und viele junge Menschen wollten: Kairo als Partystadt mit vielen Freiheiten und Möglichkeiten.

Offenbar fand sich in einer Wahl eine Mehrheit von Wählenden, die einen Staat muslimischer Prägung wollten. Wie in allen Staatssystemen machen die Aktiven die Arbeit und die Extremisten geben den Takt vor. Nie werden wir wissen, was Mursi selbst wollte - und was er machen musste, um die Salafisten zufrieden zu stellen.

Die neuere Geschichte kennen wir. Ich meine, auch Mursi hätte Mubarak nicht hinrichten lassen. Dass es die aktuelle Regierung nicht durchsetzt erstaunt nicht.

Es gibt nur ganz wenige Revolutionen die wirklich nachhaltig waren. Wir wissen heute: Die französische Revolution war es. Was ist zB von 1968 in Mitteleuropa geblieben? Freie Liebe versus AIDS, Parties die erst dann beginnen, wenn wir früher ins Bett mussten. Gleichberechtigung von Frau und Mann, auflösen sozialer Unterschiede und vieles mehr.

Jede mittelgrosse Warenhauskette studiert das Kaufverhalten der Kunden, google schreibt jede Seite im Internet auf, die wir besuchen (morgen kriege ich ein Angebot per Mail für günstige Flüge im Frühjahr nach Ägypten) und microsoft guckt ins Schlafzimmer der Europäer und der eigenen Leute und meldet die Erkenntnisse dem Geheimdienst. Anders als bei den Fichenaffairen früherer Jahre sind Geheimdienste heute in der Lage, diese
Datenmengen zu verwalten.

Als ich nach einem Aufenthalt in Kanada im Mai 1984 in die Schweiz zurück kam, fand ich sofort eine Arbeit. Und ein kleines politisches Amt. Da war ein Bauprojekt, das ich genehmigen sollte, als Ja Sager. Da fragte ich den beauftragten Architekten, ich hätte nirgends etwas von Kosten gelesen. Was kostet den das Projekt zu bauen.

Er guckte mich an und meinte völlig irritiert: Es kostet was es kostet. Ich habe mich immer wieder an diese kurze Phase erinnert. Was wollte mir der damals ungefähr doppelt so alte Berufskollege sagen?

Die Antwort war vielleicht: Kenne ich die Zukunft? Wir arbeiten dran, wir wissen dass wir den Weg nicht kennen. Aber wir wissen, wie das Ziel sein soll.

Ich glaube, Ägypten kennt das Ziel, wo es hinwill noch nicht. Darum weiss Ägypten auch nicht, was es kostet, ans Ziel zu gelangen, weil man offenbar auch nicht wissen kann, was es kostet, wenn wir das Ziel kennen würden.

Ich wünsche Ägypten, dass es bald weiss, wohin es möchte. Bald? In 100 Jahren? Das wäre schnell.

Heiner
_________________
Normalerweise eher am Nordpol wie am Äquator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 10:58    Titel:

[b]Sie ist Ägypterin. Sie ist die Hoffnung in Ägypten. Keine Angst also, solang es sie gibt. Das Foto ist vom Abend des 29. November.




Bild vom Mod auf 680 X 480 verkleinert
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 12:44    Titel:

Was machen die Männer da?
Wollen sie sie vom ziehen abhalten, oder helfen sie indem sie an ihren Armen ziehen? Shocked
Auch das ist ein Aussage im Bild. Ich tendiere zu ersterem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 13:54    Titel:

Sie fleht die Sicherheitskräfte hinter dem Zaun an ihr zu helfen, weil die Männer was ganz anderes von ihr wollen. Vier Hände grabschen schon nach ihr.
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 14:19    Titel: Re: Was ist von der Revolution geblieben

maherba hat Folgendes geschrieben:
Was meint ihr - was ist von der Revolution, nach dem gestrigen Freispruchs für Mubarak und seine Söhne - wegen Mordes und Beihilfe - übrig geblieben?


Der arme Richter musste doch so entscheiden. Sonst hätte der Saudische König dem Hr. Staatspräsident die Kreditkarte wegenommen, die schon mit 15 Milliarden Euro belastet ist.

Revolution? Was denn für eine Revolution? Hat sich denn was geändert? Shocked
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 15:17    Titel:

Also Littleburni!

bei dem hier, dachte ich wie doof einer sein kann:
Zitat:
Sie fleht die Sicherheitskräfte hinter dem Zaun an ihr zu helfen, weil die Männer was ganz anderes von ihr wollen. Vier Hände grabschen schon nach ihr.


Dann habe ich dieses hier gelesen, und den einen wieder ernst genommen: Very Happy Very Happy Very Happy
Zitat:
Der arme Richter musste doch so entscheiden. Sonst hätte der Saudische König dem Hr. Staatspräsident die Kreditkarte wegenommen, die schon mit 15 Milliarden Euro belastet ist.


Dann dieses:

Ich kann das Urteil gut verstehen. Ägypten ist nicht allein in der Welt. Es gibt noch viele andere Spieler um Ägypten, und noch mehr Interessengruppen in Ägypten. Es sind sehr viele Faktoren, welche man bei diesem Urteil berücksichtigen muss. Vor allen die Saudis! Sie ließen sich sehr viel Geld kosten, um jede Revolution in der Region zu verhindern. Nicht nur die ägyptische, auch die Syrische und die libysche. Allein das Wort "Revolution" stellt eine Bedrohung fürs saudische Königreich dar. Das ägyptische Militär im Inland spielte da die Hauptrolle. Nicht zuletzt die Korrupten Geschäftsleute der Ära Mubaraks. Ein Bündnis gegen das normale Volk. Das normale Volk fürchten sie aber alle!

Immer hin! Kein Mensch sprach die Angeklagten wirklich frei. Niemand wagte es zu sagen, dass Mubarak und seine Leute unschuldig sind. Auch das Gericht nicht. Der Freispruch erfolgte wegen Ermittlungsfehler in einem Fall, wegen fehlender Beweise im anderen, und wegen Verjährung im dritten Fall. Es ist also kein Freispruch von Mord, oder von Korruption und Diebstahl. Sie sind also frei, aber nicht unschuldig. So lautete das Urteil.

Beweise zu sammeln ist Aufgabe der Polizei. Anklageerhebung ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft - wie überall auf der Welt - und der Richter hat nach Papiere und Beweislage zu entscheiden. Die Polizei hat alle Beweise vernichtet. Die Staatsanwaltschaft hat Termine versäumt und Beweisstücke außer Acht gelassen. Sogar Zeugenaussagen umgedreht und gegensätzlich bewertet. Komisch ist aber noch, dass der Generalstaatsanwalt eine sofortige Revision gegen das Urteil eingelegt hat! Eine Tragödie mit etwas Komik.

Noch hat das ägyptische Militär alle Fäden in der Hand. Welche Überraschung noch das Militär mit dem Sisi in der Spitze parat hat, lässt sich momentan nicht erraten.

Das Urteil selbst kann man von hinten und von Vorne drehen. Es ist ein politisches Urteil, auf keinem Fall juristisch.
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
el_pharao




Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Kairo

BeitragVerfasst am: 01.12.2014, 16:30    Titel:

Die Jugend, die die 25. Januar Revolution ins Leben gerufen hatte, ist im Gefängnis verrottet, teilweise erhielten einige mit 10 oder 15 Jahre Knast und viele sind und werden dort sterben.

Und der Mann, den sie stürzten, der Mann, der fast 1000 seiner eigenen Bürger ermordete, ein Mann in der Bombardierung von koptischen Kirchen verwickelt ist, ein Mann der in Korruption verstrickt ist, ein Diktator, der sein Land verarmt hat, wird mit seiner gesamten Familie und Söhnen bald auf freiem Fuß sein.

Der Fehler, den die Revolutionäre im Januar machten, war es, mit dem Militär Seite an Seite mit dem Sturz des Mubaraks "Volk und Armee in einer Hand" anruften. Dies war nichts weniger als ein Stopp / Abschiedsbrief für die Revolution. Jetzt ist das Regime ist wieder da und die Konterrevolution hat gesiegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 02.12.2014, 13:41    Titel:

Und sofort sagt Hr. Al-Sisi die Worte, die jeder hören möchte, der mit ihm ins Geschäft kommen will:

Unter meiner Führung befindet sich Ägypten auf einem hoffnungsvollen Weg in die Zukunft. Das Ziel bleibt ein moderner demokratischer Staat, der auf Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichheit und Abkehr von der Korruption fußt.

Sehr geschickt, aber durchschaubar. Die Schlange hat sich nur gehäutet. Alle müssen das schlucken und versuchen, nicht vor Ekel daran zu ersticken.
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krystyna




Anmeldedatum: 27.06.2012
Beiträge: 131
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.12.2014, 14:46    Titel:

Demokratie.... gibt es so ein Wort im Arabischen überhaupt? Ich glaube man kann nicht Demokratie wollen wenn man mit dem Militär kooperiert.
Es ist wie es ist und nichts hat sich geändert.
Mubaraks Macht hat nie aufgehört zu wirken... solange das Militär das sagen hat, wird es immer so sein.
Jetzt versucht Al Sissi mit harter Hand durchzugreifen. Es wird weggesperrt was nicht auf "drei" auf den Bäumen ist.
Ein Freund wurde auch kürzlich verhaftet, weil er keine Arbeit hat und dadurch auch keine Wohnung... Zoff in der Familie und viele Probleme. Er hat sich eben auf der Strasse aufgehalten und wahrscheinlich passte das nicht zum neune Leben in Kairo.
Willkür und Härte regieren wieder...!
_________________
Eigener Wortlaut KK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
el_pharao




Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Kairo

BeitragVerfasst am: 02.12.2014, 15:18    Titel:

Ägypten ist auf dem Weg...

in eine ganz große Katastrophe. Die Militärs sind Teil des Problems und kein Teil der Lösung. Das Volk wächst, die Umwelt verdreckt, die Infrastruktur zerfällt, das Wasser wird knapp, der Strom auch, Bildungs- und Gesundheitssystem marode. Man kann die Jungen wegsperren, umbringen, betrügen, aber das reicht nicht, es sind zu viele. Die Diktatur wird noch 4-6 Jahre machen, mehr gebe ich dem System nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 02.12.2014, 16:33    Titel:

nagi hat Folgendes geschrieben:
Also Littleburni!

bei dem hier, dachte ich wie doof einer sein kann:
Zitat:
Sie fleht die Sicherheitskräfte hinter dem Zaun an ihr zu helfen, weil die Männer was ganz anderes von ihr wollen. Vier Hände grabschen schon nach ihr.



Das war doch nur eine weitere Interpretationsmöglichkeit für dieses Foto Wink

Vielleicht verkauft sie auch Stacheldraht und will zeigen, wie stabil der ist. Keine Ahnung. Ich weiss nicht, warum sie in deinen Augen die Hoffnung für Ägypten ist. Darüber hast du nichts geschrieben...
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> News über Ägypten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge neue Revolution? el_pharao News über Ägypten 23 24.01.2015, 13:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ... und wo ist alkaida heute geblieben nagi Off-Topic - Dies und Das 7 21.11.2014, 13:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Video:Graffitis in Kairo Revolution a... nagi News über Ägypten 0 14.12.2013, 16:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Denkmal für Opfer der Revolution zers... Littleburni News über Ägypten 0 19.11.2013, 11:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tourismus nach der Revolution 2 maherba Reisen in Ägypten 29 27.05.2013, 12:59 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Was ist von der Revolution geblieben