Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ägypten Forum  -> Lexikon Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17.11.2017, 20:11
Ägypten-Lexikon
Hier werden einige Begriffe um und aus Ägypten erklärt und erläutert.
 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  -  alle
  

Oase 
Eine Oase ist eine fruchtbare Stelle in der Wüste. In einer Oase ist immer Wasser vorhanden, deshalb kann sich auch in einer unfruchtbaren Gegend Vegetation entwickeln. Die Oase liegt an einer Quelle, einer Wasserstelle oder einem Wadi. Das Wort Oase kommt aus dem Griechischen und bedeutet in etwa "bewohnter Ort". Die altägyptische Bezeichnung für Oase ist "waset", was soviel wie Kessel heisst. Es gibt unterschiedlich grosse Oasen. Die meisten Menschen denken wohl an ein mit Palmen umstandenes Wasserloch, welches eine willkommene Abwechslung bei der Durchquerung einer Wüste bietet. Aber es gibt auch ganze Städte, die sich um Oasen herum gebildet haben. In Ägypten, etwa 100 km südwestlich von Kairo, liegt das Fayyum-Becken, eine ca. 1800 Quadratkilometer grosse Oasenlandschaft. Mit dem Fortschreiten der Zeit haben Oasen ihre wirtschaftliche Bedeutung verloren. Früher waren sie ein wichtiger Versorgungsplatz für die Karawanen, dort konnten sie ihre Wasser- und Lebensmittelvorräte erneuern und die Menschen fanden Erholung für ihren weiteren Weg durch die Wüste. Wichtig war auch die Rolle der Oasen beim Tauschhandel, denn hier trafen sich die aus verschiedenen Richtungen kommenden Karawanen und Händler. Heute gibt es, bedingt durch den Klimawandel und die fortschreitende Technisierung, nur noch wenige "traditionelle" Oasen. Das Bild hat sich gewandelt und eine ihrer wichtigsten Rollen spielt die Oase heutzutage im Tourismus.
Obelisk 
Was ist ein Obelisk?

Ein Obelisk ist ein rechteckiger Pfeiler, der sich nach oben hin verjüngt. Er steht frei, das heisst er hat keine Tragefunktion. Seine Spitze hat sehr oft die Form einer Pyramide. Dass Wort Obelisk kommt aus dem Griechischen und kann Spitzsäule oder Bratspiess bedeuten. In der Fachterminologie der Ägyptologen heisst der Obelisk Tehen-Pfeiler.

Im alten Ägypten stellten die Obelisken die steingewordenen Strahlen des Sonnengottes dar. Sie waren die Verbindung zwischen dem Diesseits und der Götterwelt. Man errichtete sie in der Regel paarweise vor Tempeln oder Pyramiden. Die ersten Obelisken waren schmucklos und einfach. Sie waren sozusagen Sonnenuhren, denn die Menschen beobachteten ihren Schattenlauf. Darin spiegelte sich für sie die Reise des Sonnengottes über den Himmel wider.

Die Grösse und das Gewicht der Obelisken ist erstaunlich. Sie konnten 20 bis 30 Meter hoch sein und wogen zwischen 200 und 500 Tonnen. Später gab es auch verzierte Obelisken. Sie wurden mit Hieroglypheninschriften oder Tierdarstellungen verziert. Ihre Anordnung unterlag einer strengen Ordnung und orientierte sich zum Bauwerk hin, so dass heutzutage die Archäologen genau sagen können, wo der dazugehörige Tempel oder die Pyramide stand, auch wenn diese nicht mehr erhalten sind.

Die Herstellung und Aufrichtung eines Obelisken erforderte ein hohes technisches Wissen. Die Römer transportierten sogar Obelisken als Siegeszeichen in ihr Reich. Es gibt auch neuzeitliche Obelisken. Der grösste unter ihnen ist das Washington Monument in Washington D.C. Erwähnenswert ist noch, dass sich auch der Name des Comic-Galliers Obelix aus dem Wort Obelisk herleitet.
Osiris 
Osiris - der Gott der Fruchtbarkeit

Osiris ist einer der bedeutendsten Götter der Ägypter. Er ist der Gott der Unterwelt und der Fruchtbarkeit. Meist wird er in Menschengestalt mit grüner Hautfarbe dargestellt, bekleidet mit einem langen weißen Anzug mit rotem Gürtel sowie der Krone Ägyptens. Osiris stammt wie Isis, Nephthys und Seth von Geb und Nut ab. Schon im Mutterleib hatte er eine innige Beziehung zu seiner Schwester Isis. Als Erwachsene wurden die beiden ein Paar. Während Osiris von Grund auf gut war, wurde sein Bruder Seth von Geburt an nur von Hass und Wut getrieben. Seth nahm seine Schwester Nephthys zur Frau, die ihm jedoch nicht treu blieb.
Nephthys gab sich als ihre Zwillingsschwester Isis aus, um mit Osiris zu schlafen. Dabei entstand Anubis. Da Nephthys Angst hatte, dass Seth herausfinden könnte, dass sie ihn betrogen hatte, setze sie das Kind aus. Als Isis davon erfuhr, suchte sie es und zog es auf.
Osiris jedoch wurde von seinem Bruder bei einem Gastmahl überlistet und ermordet. Die Leiche zerstückelte Seth und verstreute die Teile in alle Welt.
Isis macht sich daraufhin auf die Suche nach den Überresten ihres Geliebten und fügt sie mit Hilfe der Magie wieder zusammen. Dadurch bekam Isis die Macht, das Diesseits mit dem Jenseits zu verbinden und zeugte mit Osiris einen Sohn, den Sonnengott Horus, der später seinen Vater rächte und Seth tötete.
Der Leichnam des Osiris wurde erneut zerrissen, wofür es in der Mythologie jedoch unterschiedliche Begründungen gibt. Entweder durch Seth, oder durch Isis, die verhindern wollte, dass Seth ihn findet.
Momentan existieren 3 Stichwörter mit dem Buchstaben O im Lexikon.
Seite 1 von 1  
Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    








Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB | commvote.de
Wir empfehlen Ihnen TUIfly.com,
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum
Thema: Ägypten-Lexikon